GGBZD Logo
Gemeinnützige Gesellschaft
der Bezirke
Zürich und Dietikon
Mitgliedschaft Vorstand Jahresberichte  
Portrait
Mitglieder
Stipendiaten
Spenden
Kontakt

Jahresbericht 2007

Stipendien

Zahlreiche Stipendiengesuche wurden an uns gestellt. Nicht wenige Gesuche musste der Vorstand aufgrund unvollständiger Unterlagen schliesslich ablehnen. Fünf Nachfolgesuchen und fünf neuen Gesuchen konnten wir entsprechen; dies nach sorgfältiger Überprüfung. Dabei fällt in der Jahresrechnung der Anstieg um 18'549.85 (von 33'276 auf 51'825.85) auf. Die Gründe liegen einerseits in erhöhten Stipendienzahlungen, andrerseits im Umstand, dass wir einem Nachfolgegesuch drei Raten gegenüber einer Rate im Vorjahr ausbezahlten, was die Stipendienausgaben um 6'600 gegenüber dem Vorjahr "erhöhte". Das hängt aber mit dem Eintreffen des Nachfolgegesuchs zusammen und ist nicht wirklich eine Erhöhung. Somit fällt der tatsächliche Anstieg der Stipendienzahlungen auf 11'949.85. Da die Summe der ausbezahlten Stipendien im Jahr 2006 um über 46% niedriger gegenüber dem Vorjahr ausfiel, fällt diese Erhöhung nicht aus dem Rahmen unserer Ausgaben. In unserer Arbeit ist uns ein guter, persönlicher Kontakt mit den Stipendiat(-en)/(-innen) wichtig. Darum freuen uns die Dankesbriefe, die wir erhalten, umso mehr.

Präsentationsmappe / Faltprospekt

Nach aufwändiger Vorarbeit werden sie nun gedruckt: 1000 Stück des Faltprospektes und 10 Stück der Präsentationsmappe.

Vorstand / Rechnungsrevisorinnen

Der Vorstand ist inzwischen gut eingespielt. Die beiden Rechnungsrevisorinnen, die vor einem Jahr neu gewählt wurden, haben Ihre Arbeit zu unserer vollsten Zufriedenheit geleistet.

Schlusswort

Im Sozialbereich wird heute gern von Missbrauch gesprochen. In unserer Arbeit aber erfahren wir die Befriedigung gezielter und nachhaltiger Hilfe immer wieder neu. Mit Ihrer Unterstützung der Gemeinnützigen Gesellschaft Zürich & Dietikon helfen Sie uns, diesen altbewährten Brauch auch weiterhin auf bewährte Weise zu pflegen. «Abusus non tollit usum» (Missbrauch hebt den Brauch nicht auf).

Zürich, im Mai 2008
Pfr. Jürg Kaufmann
----

Gemeinnützige Gesellschaft
der Bezirke Zürich und Dietikon

xirrus GmbH Schild: Zentralbibiothek